Megan Fox: ‘unangenehmer’ Lesbenkuss

Promis international

Megan Fox: 'unangenehmer' LesbenkussMegan Fox fand es unangenehm, sich ihre Kussszene mit Amanda Seyfried in ihrem letzten Film ‚Jennifer’s Body – Jungs nach ihrem Geschmack‘ anzusehen.

Megan Fox hasst ihre Kussszene mit Amanda Seyfried. Die 23-jährige Schönheit musste mit dem ‘Mamma Mia!’-Star in dem Horrorstreifen ‚Jennifer’s Body – Jungs nach ihrem Geschmack‘ Speichel austauschen. Beim Anschauen der heißen Kussszene wurde der Star-Brünetten allerdings alles andere als warm ums Herz. Die offen bisexuell lebende Fox, die zuvor behauptet hatte, dass sie sich wohl dabei fühle, andere Kolleginnen zu knutschen, sagte nun: „Es ist so komisch und ruhig, darunter läuft keine Filmmusik und es einfach so… Könnten Sie sich selbst dabei beobachten, wie Sie sowas machen? Es ist komisch und es war auch komisch, die Szene zu filmen. Ich würde sagen, dass es leichter ist, jemanden zu küssen, von dem man weiß, dass er einen nicht küssen will. Dabei fühle ich mich wohler, als bei einer Szene, bei der man weiß, dass das Gegenüber es genießen wird. Das ist schlimmer in einer Arbeitsumgebung. Aber ich wusste ganz sicher, dass Amanda es keinen Spaß machen würde.“ Seyfield hat zuvor bereits gesagt, dass sie sich „unwohl“ dabei gefühlt hatte, Fox zu küssen. “Ich fühlte mich unwohl, weil ich normalerweise Männer küsse. Gerade vor anderen ist es unangenehm, jemanden das erste Mal zu küssen – egal, ob Mann oder Frau”, meinte die Aktrice schulterzuckend und ergänzte: “Es ist außerdem schrecklich, dabei gefilmt zu werden.”


""