Amy Adams ohne gute Vorsätz

Promis international

Amy Adams ohne gute VorsätzFür das neue Jahr macht Schauspielerin Amy Adams sich keine guten Vorsätze, da sie sich selber keine leeren Versprechen machen will.

Amy Adams weigert sich, Vorsätze fürs neue Jahr zu machen. Die ‘Junikäfer’-Darstellerin, die ihr erstes Kind mit ihrem Verlobten Darren Le Gallo erwartet, hat beschlossen, sich keine leeren Versprechen für das Jahr 2010 zu machen. Sie erklärt, wieso: “Ich glaube, was ich mir vorgenommen habe, ist, nichts zu bereuen, weil ich mir normalerweise einen Vorsatz mache und mich nicht daran halte und es dann bereue. Dieses Jahr also keinen Vorsatz. Das ist mein Vorsatz – einfach alles auf mich zukommen zu lassen.” Auf die Geburt ihres ersten Kindes freut sich die Schauspielerin zwar, dennoch sieht sie ihr auch nervös entgegen. “Ich fühle mich großartig”, versichert sie. “Aufgeregt, nervös – aber vor allem aufgeregt.” Das Geschlecht ihres Nachwuchses möchte Adams bereits im Voraus wissen, da sie “zu ungeduldig” ist, um bis zur Geburt zu warten. “Ich bin zu ungeduldig, um mich überraschen zu lassen. Wir werden es uns wahrscheinlich sagen lassen. Ich dachte übers Warten nach und das entspricht einfach nicht meiner Persönlichkeit”, verrät die rothaarige Schönheit. “Es geht nicht darum, ein Kinderzimmer einzurichten, ich will es einfach wissen. Ich will in der Lage sein, auf diesem Weg eine Bindung aufzubauen. Das ist es, was für mich funktioniert, aber ich glaube fest daran, dass andere Sachen für jeden Einzelnen anders funktionieren.”


""