Natasha McElhone sieht alt aus

Film und Kino

Natasha McElhone sieht alt ausNatasha McElhone findet, dass sie schon immer “alt” aussah. Das stört sie jedoch nicht, da sie sich so – zumindest was ihr Aussehen angeht – nie übers Älterwerden Gedanken machen muss.

Natasha McElhone macht es nichts aus, dass sie “alt” aussieht. Dadurch spüre sie weniger Druck, auch im Alter jung aussehen zu müssen. Die britische Schauspielerin fühlt sich nicht dazu bewogen, sich Botox spritzen zu lassen oder unters Messer zu legen, da sie sowieso nie für jüngere Rollen gecastet wurde. Die 38-Jährige erklärt: “Ich habe immer alt für mein Alter ausgesehen. Ich war noch nie ein mädchenhaftes Mädchen. Es muss schwer sein, wenn man das kleine, süße, freche Mädchen ist – aber das war ich nie. Ich habe immer Frauen gespielt.” McElhone verbringt die meiste Zeit im sonnigen Los Angeles, wo sie sich besonders über die Vielzahl anderer britischer Stars freut. “Da sind ganz schön viele britische Schauspieler”, verrät sie. “Ich weiß nicht, wieso. Vielleicht weil es dort weniger Arbeit gibt. Aber es ist toll”, legt die Film-Blondine sofort nach. “Man läuft sich ständig über den Weg.” Der Glamour Hollywoods ist das, was McElhone besonders am Filmbusiness reizt. “Hollywood war schon immer fantastisch für mich. Ich würde nicht als Schauspielerin arbeiten, wenn es Hollywood nicht gäbe.”


""