Pamela Anderson ist eine Kunstikone

Promis international

Pamela Anderson ist eine KunstikonePamela Anderson hat ihre Erfolgskarriere auf dem Image des “dummen Blondchens” aufgebaut.

Die ehemalige ‘Baywatch’-Darstellerin stört es nicht, dass man sie in diese wenig schmeichelhafte Schublade steckt, weil sie sich selbst sowieso nicht zu ernst nimmt.

“Ich finde es lustig. Wir alle sollten uns selbst und andere Menschen mit einer Prise Humor betrachten”, so Anderson. “Ich habe eine Karriere daraus gemacht. Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß. Wenn ich Interviews führe, dann werde ich oft gefragt, ob es mich nicht stört, dass man sich über mich lustig macht, und ich frage dann: ‘Wer macht sich über mich lustig?’ Ich kriege einfach nichts mit.”

Auf die Frage hin, ob sie einen Blondinenwitz kenne, antwortet das Busenwunder schlagfertig: “Nein, ich kenne keinen. So dumm bin ich.”

Für ihre Freunde ist die 42-jährige Badenixe, die derzeit das Gesicht der Modekollektion von Designerin Vivienne Westwood ist, eher eine Kunstikone als Witzfigur, wie sie im Gespräch mit dem britischen ‘OK!’-Magazin verrät. “Ich habe tolle Freunde, die ich wirklich bewundere”, erklärt Anderson. “Künstler und großartige Menschen, die verstehen, dass das Ganze wie Pop Art ist.”


""