David Beckham zu unbekannt für ‘Simpsons’

Promis international

David Beckham zu unbekannt für 'Simpsons'David Beckham wurde bei den ‘Simpsons’ als Charakter abgelehnt, weil sie den britischen Fußball-Gott für nicht bekannt genug hielten.

Der Mann von Ex-‘Spice Girl’ Victoria Beckham lebt mit seiner Frau und den drei Söhnen in Los Angeles und ist dort längst nicht so berühmt wie in Europa. Er wollte unbedingt einen Gastauftritt in der beliebten Trickfilmserie bekommen. Doch die Bosse der Show befanden, dass der Kicker unter Amerikanern nicht berühmt genug sei.

Al Jean, Produzent und Haupt-Autor der Sendung, sagt: “Wir kriegen eine Menge Nachfragen von Prominenten und es ist immer eine Schande, wenn man jemanden ablehnen muss. Wir hatten eine Anfrage von David Beckham und ich musste ihn anrufen und ihm sagen, dass wir ihn momentan nicht in der Show haben wollen. Ich fand, dass er für das amerikanische Publikum nicht bekannt genug ist. Dafür musste ich jede Menge Schelte einstecken. Manche Leute waren richtig sauer und meinten, dass ich George Best wohl genommen hätte. Ich kann aber allen versichern, dass ich den auch abgelehnt hätte.”

Beckham ist nicht der einzige Star, der das Team, das hinter den ‘Simpsons’ steckt, unbeeindruckt lässt. ‘Rolling Stones’-Frontmann Mick Jagger stieß mit seinem divenhaften Gehabe beim Synchronsprechen seiner Figur viele Mitarbeiter vor den Kopf.

Der Schauspieler Hank Azaria, der Chief Wiggum, Apu und Moe seine Stimme im englischen Original leiht, sagte dem ‘Live’-Magazin: “Sie haben mich runter geschickt, um Mick Jagger zu begrüßen, als er hier ankam, um seinen Part einzusprechen, und ich sagte: ‘Hey Mick, wir freuen uns wahnsinnig, dass du hier bist.’ Er ist an mir vorbeigerauscht, als sei ich der Begrüßer vom Dienst und meinte total herablassend: ‘Ja, bringen wir es hinter uns.’ Das hat mich ein bisschen genervt. Ich wusste, dass es unangenehm werden würde, weil ich mit ihm ins Studio gehen musste, um seinen Teil aufzunehmen.”


""