Charlie Sheen im Visier der Sozialbehörde

Promis international

Charlie Sheen im Visier der SozialbehördeCharlie Sheens Familie wurde von den Sozialbehörden untersucht.

Mitarbeiter der ‘Pitkin County Social Services’ haben Berichten zufolge die Frau des ‘Two and a Half Men’-Stars, Brooke Mueller, in der letzten Woche besucht, nachdem sie den Schauspieler beschuldigte, sie angegriffen zu haben. Nachdem sie zu der Meinung kamen, den neun Monate alten Zwillingen Bob und Max gehe es “gut”, stimmten sie zu, dass Mueller weiterhin erlaubt werde, sich um die Kleinen zu kümmern.

Ein Insider zum ‘People’-Magazin: “Die Leute von den Sozialbehörden sprachen mit Brooke, ihrer Mutter, ihrem Stiefvater und der Nanny, und erzählten ihnen, dass alles gut aussieht und Brooke anscheinend eine sehr gute Mutter ist. Brooke und die Zwillinge, Max und Bob, wollen in dem gemieteten Haus in Aspen bleiben, mindestens noch für einen weiteren Monat. Danach gehen sie vielleicht nach Palm Beach, um für eine Weile die Familie zu besuchen.”

Es ist unklar, ob die Behörden auch Sheen interviewt haben.

Trotzdem wurde behauptet, dass die Anwälte versuchen, eine Schutzanweisung so zu verändern, dass der Schauspieler wieder mit seiner Frau und den Kindern leben kann.

Laut der Klatsch-Webseite TMZ wolle das Paar Teile der Anweisung, die erlassen wurde, nachdem Sheen am ersten Weihnachtsfeiertag festgenommen wurde, bestehen lassen. Auch den Teil, dass Sheen keine Waffe besitzen dürfe, nicht mehr Trinke oder andere Drogen nehme und dass er mögliche Zeugen des Falls nicht bedrohe oder belästige.

Währenddessen ist die für morgen, 4. Januar, geplante Gerichtsanhörung verschoben worden. Es gab Terminprobleme, deswegen soll die Verhandlung nun vermutlich am 11. Januar stattfinden.


""