Stephen Gately: acht Stunden unbemerkt tot

Promis international

Stephen Gately: acht Stunden unbemerkt totBevor sein Körper aufgefunden wurde, war Sänger Stephen Gately bereits acht Stunden tot.

Der ‘Boyzone’-Sänger starb im Oktober im Alter von nur 33 Jahren in seinem Ferien-Domizil auf Mallorca. Er lag mehrere Stunden unentdeckt in der Wohnung, obwohl sein Lebenspartner Andy Cowles drei Stunde lang neben ihm schlief.

Laut des gerichtsmedizinischen Berichts, den ein spanischer Richter gestern, 22. Dezember, herausgab, brach Gately zusammen, nachdem er mit seinem Partner und einem 25-jährigen, homosexuellen, bulgarischen Studenten namens Georgi Dochev in der Nacht gefeiert hatte. Der Sänger litt an einer nicht diagnostizierten Herzkrankheit.

Die drei Männer seien in einem Club und dann in Gatelys eine Millionen Pfund teurem Apartment gewesen. Sie seien laut Cowles’ gerichtlicher Aussage “sehr betrunken” gewesen. Er habe ebenfalls einen Joint geraucht, bevor die drei auf dem Sofa “intim geworden” seien.

Die Ermittlungen lassen vermuten, dass Gately nur Minuten später zusammengebrochen war.

Dochev und Cowles gingen um 5:30 Uhr morgens zu Bett, während Gately bewegungslos auf dem Sofa lag. Seine Leiche wurde nicht vor 13:30 Uhr entdeckt.

Der gerichtsmedizinische Bericht besagt, Gately sei schon einige Stunden tot gewesen, während das Paar im Schlafzimmer zugange gewesen sei.

Wissenschaftler vom ‘National Toxicology Institute’ (Anm. d. Red.: Nationales Institut für gefährliche Substanzen) in Barcelona schlossen Alkohol und Drogen als Auslöser von Gatelys Tod aus.

Sie vermuten, er habe Herzprobleme gehabt, die von einer Verdickung der Arterien herrührten.

Im Ermittlungsverfahren im Oktober wurde schon herausgefunden, dass der ‘Love Me For A Reason’-Hitsänger an einem Pulmonalklappe-Ödem gelitten habe, einer Wasseransammlung in den Lungen, die zu seinem Tod führte.

Die Verwandten des Stars ließen erst kürzlich verlauten, in der Familie habe es eine lange Geschichte von Herzerkrankungen gegeben.


""