Natalie Portman: verwöhntes Einzelkind

Promis international

Natalie Portman: verwöhntes EinzelkindNatalie Portman glaubt nicht, Schauspielerin geworden zu sein, wenn sie Schwestern oder Brüder gehabt hätte.

Der ‘Hautnah’-Star ist Einzelkind und glaubt nicht, dass ihre Eltern ihr so viel von ihrer Zeit hätten geben können und sie zu den ganzen Vorsprechen hätten fahren können, wenn sie Geschwister gehabt hätte.

Die brünette Schönheit ist seit ihrem 12. Lebensjahr als Schauspielerin tätig und bekam mit 13 Jahren ihre erste große Filmrolle in ‘Leon – Der Profi’. Sie meinte: “Ich hatte die ungeteilte Aufmerksamkeit meiner Eltern. Und wissen Sie was? Wenn ich Brüder oder Schwester hätte, wäre ich nie Schauspielerin geworden. Meine Mutter hat mich zu jedem Vorsprechen und jeder Schauspielklasse begleitet. Mit mehreren Kindern wäre das nicht zu verwirklichen gewesen. Sie wären eifersüchtig auf mich gewesen.”

Der 28-jährige Männertraum besteht darauf, die beständige Unterstützung ihrer Mutter Shelley und ihres Vater Avner habe sie davon abgehalten, auszuflippen, als sie in Hollywood berühmt wurde.

Der ‘TV Movie’ teilte sie mit: “Familie und Freunde waren immer da für mich – das ist sehr wichtig, weil es in Hollywood immer auf und ab geht. An einem Tag wirst du gefeiert, am nächsten Tag wird über dich gelästert. Das ist für die Psyche unheimlich erschöpfend!”

Portman glaubt auch, dass die Zeit auf dem Harvard College ihr geholfen habe, eine bessere Schauspielerin zu werden.

Die ‘Brothers’-Aktrice, die an der renommierten Universität studierte, als sie die Fortsetzungen von ‘Star Wars’ drehte, meinte: “Es war einfach die beste Schauspielschule! Ich lernte, Leute zu beobachten, Situationen einzuschätzen – seit ich da war, bin ich viel besser. Du erwirbst großartige Fähigkeiten, um dich selbst besser in eine Rolle hineinzuversetzen.”


""