Mischa Barton: “Ich bin eine Schande.”

Film und Kino

Mischa Barton: Mischa Barton glaubt, dass man sich für sie schämen müsse.

Die einstige ‘O.C. California’-Darstellerin gesteht, dass sie so ungeschickt sei, dass es geradezu peinlich sei, mit ihr auszugehen. Mit ihren komischen Bewegungen würde sie außerdem die Aufmerksamkeit der Paparazzi auf sich ziehen.

So erklärte die Skandal-Blondine: “Ich bin so ungeschickt, dass es schon fast lächerlich ist. Ich bin eine Schande. Ich wüsste nicht, wo ich anfangen soll, wenn ich all die Fettnäpfchen aufzählen müsste, in die ich getrampelt bin. Ich glaube, dass die Paparazzi mich deshalb lieben. Sie wissen, dass ich auf meinen vier Buchstaben ende und doof dabei aussehe. Ich tue mir ständig weh und schlage mir dauernd die Knie auf.”

Auch wenn sie gesteht, eine tollpatschige Ader zu haben, beteuert die 23-Jährige, die bereits mit verschiedenen berühmten Männern wie Luke Pritchard und Johnny Borrell Affären gehabt haben soll, dass sie bisher immer nur selbst Schluss gemacht habe oder die Beziehung im Einvernehmen beendet wurde.

So verriet sie: “Ich wurde noch nie sitzen gelassen. Einer hat versucht, mit mir gleichzeitig Schluss zu machen. Näher war ich noch nicht dran, sitzen gelassen zu werden. Ich hätte fast die Fassung verloren und meinte: ‘Du machst jetzt nicht Schluss mit mir. Ich habe zuerst Schluss gemacht.’ Erst dachte ich am Ende von ein paar Beziehungen, dass mein Herz gebrochen wäre, aber das war es eigentlich nie richtig.”


""