Sarah Jessica Parker: Muttermal entfernt

Film und Kino

Sarah Jessica Parker: Muttermal entferntSarah Jessica Parker hat verraten, dass ihr Sohn ihr Muttermal vermisst.

Die aus der Hit-Serie ‘Sex and the City’ bekannte Schauspielerin ließ sich die Hautwucherung entfernen, wovon ihr siebenjähriger Sprössling James Wilkie wenig begeistert war.

“Ich habe mir ein Muttermal entfernen lassen. Ich machte mir nichts draus, ich hatte auch nicht wirklich was dagegen, es war mir einfach egal. Ich hatte sechs Tage frei, an denen ich ruhig blutverschmiert und verschorft sein konnte und es niemanden stören würde. Zu dem Zeitpunkt dachte ich mir nichts dabei, dann wurde es plötzlich zu einer riesen Angelegenheit und mein Sohn sagte mir, dass er es vermisse. Jetzt denke ich, dass ich mehr Menschen dazu hätte konsultieren sollen!”

Vor kurzem mauserte der Kleine sich zum großen Bruder, als Parker und ihr Mann Matthew Broderick im Juni durch eine Leihmutter Eltern der Zwillinge Marion Loretta und Tabitha Hodge wurden. Im Interview mit dem US-amerikanischen Talkshow-Moderator David Letterman verriet sie, wie James Wilkie mit dieser neuen Rolle zurecht kommt: “Er ist sehr zuvorkommend und ab und zu amüsieren die beiden ihn. Manchmal nerven sie ihn auch, aber meistens vergisst er sie tatsächlich einfach nur. Seine Welt ist so ziemlich seine eigene Welt, was das wichtigste für ihn ist.”

1 Comment

  1. Janina says:

    aha, ein Muttermal, und was ist bitte jetzt das Besondere daran? Musste sie es rausschneiden also aus gesundheitlichen gründen oder weil es sie gestört hat? Ist doch eigentlich doof sowas. und wenn man was sichtbares einfach entfernen lässt, sollte man seine mitmenschen schon vorher davon in kenntnis setzen…


""