Coldplay und Brian Eno planen Album

Musik

Coldplay und Brian Eno planen AlbumColdplay wollen sich neu erfinden und holen sich dafür Hilfe vom britischen Musikproduzenten Brian Eno. Mit dem wollen sie ihr neues Album aufnehmen, das schon im nächsten Jahr in den Läden erscheinen soll.

Ein Insider verriet der britischen Boulevardzeitung ‘The Sun’: “Chris ist entschlossen, nicht als riesiger, kommerzieller Rock-Moloch gesehen zu werden, der nur Stadien füllt und die Kohle einsackt. Er will seinen Fans so nahe bleiben wie möglich. Die Band will das Eisen schmieden, solange es heiß ist.” An Ideenreichtum fehlt den englischen Rockern dabei nicht. “Sie sind mit ihrem Songwriting auf eine Goldader gestoßen und fühlen sich kreativer denn je.”

Die neuen Songs wollen Coldplay in einer Kirche in London aufnehmen, womit sie auch nicht lange warten wollen. Obwohl die Jungs gerade erst im September ihre ‘Viva La Vida’-Welttournee beendet haben und Gitarrist Johnny Buckland im letzten Monat vor den Traualtar trat, scheinen ihnen schon jetzt wieder die Finger zu jucken. “Johnny hat sich sofort ans neue Album gemacht, genau wie die anderen Jungs auch”, gibt der Insider weiter preis. “Das bisherige Ergebnis ist wirklich aufregend. Chris wollte schon aufnehmen, während sie noch auf Tour waren, aber das wurde einfach zu viel. Sie haben diese Arbeitsmoral, bei der sie einfach so hart wie möglich arbeiten, wenn sie schon mal dabei sind.”


""