Ist Ronnie Wood ein Würger?

Musik

Ist Ronnie Wood ein Würger?Rolling Stones’-Legende Ronnie Wood soll seine 20-jährige Freundin während einer heftigen Auseinandersetzung “gewürgt” haben.

Der Rock’n’Roll-Gitarrist wurde am Mittwochabend, 2. Dezember, wegen des Verdachts auf Körperverletzung festgenommen, nachdem er Ekaterina Ivanova während eines 30-minütigen Streits am Hals die Straße entlang gezerrt hatte. Die beiden Streithähne sollen betrunken gewesen sein.

Ein Insider bei der Polizei verrät: “Ekaterina war sehr verstört und hatte Wunden an ihrem Knie, weil sie dem Anschein nach die Straße entlang gezerrt worden war. Aber sie beharrte darauf, die Polizei nicht in die Sache verwickeln zu wollen. Trotz ihrer Ablehnung behaupten einige Augenzeugen, dass es möglicherweise Körperverletzung war, weshalb ihm ein Verfahren ins Haus stehen könnte. Wir untersuchen den Vorwurf, er habe sie zu einem Zeitpunkt am Kragen gepackt, so dass dieser so eng gezogen wurde, dass sie gewürgt wurde.”

Celine Dixon (20) und ihr Freund Phillip Legge (30) wurden Zeugen des Vorfalls, der sich im englischen Claygate, Esher, zutrug. Dixon verriet der britischen Boulevardzeitung ‘The Sun’: “Wir hörten eine Frau schreien, dann sahen wir wie ein Mann sie am Boden festhielt. Er schrie sie an, dann hörten wir Würggeräusche, also eilte mein Freund zur Hilfe. Als er nach draußen kam, merkte er, dass es Ronnie und Ekaterina waren.”

Als Legge den 62-jährigen Star konfrontierte, soll dieser sich schnell aus dem Staub gemacht haben. Der Mann, der zu Ivanovas Rettung kam, enthüllte dem ‘Daily Star’: “Sie war in einem schlimmen Zustand. Ihre Strumpfhose war zerrissen und ihr Beine waren total abgeschürft.”

Ivanova erzählte dem Paar, der Streit sei vom Zaun gebrochen worden, als sie und Wood gemeinsam im Restaurant in der Nähe ihres Hauses zu Abend gegessen hatten. Der Stones-Gitarrist, der Berichten zufolge reichlich Whisky und Wodka getrunken haben soll, soll die Fassung verloren haben, weil Ivanova sich weigerte, nach Hause zu kommen.

Wood wurde nach dem Zwischenfall verhaftet und verbrachte die Nacht in polizeilichem Gewahrsam. Gestern, 3. Dezember, wurde er auf Kaution wieder freigelassen, die Ermittlungen laufen jedoch weiter.


""