Alicia Keys kämpft gegen Depressionen

Promis international

Alicia Keys’ neues Album dreht sich um den Kampf mit Depressionen.

Die ‘Girlfriend’-Sängerin habe fast der Musik-Industrie den Rücken gekehrt, als ihre Großmutter 2006 starb, aber gelernt, ihre Emotionen in einen “neuen Sound” zu packen, um damit ihre neue LP ‘The Element of Freedom’ zu erschaffen.

Die Schönheit mit den feurigen Augen dazu: “Ich habe mehr Freiheit gefunden. Vorher dachte ich, ich könnte nur die starke Seite von mir zeigen. Jetzt gibt es da einen Mix zwischen stark und verletzlich. Ein neuer Sound, eine neue Emotion. Das ist ein großer Teil von mir, so, wie ich jetzt bin. In der Vergangenheit habe ich mich im Studio eingeschlossen, weil ich dachte, dass sei der einzige Weg, um Musik zu erschaffen. Das war jetzt eher ein lockerer Weg, um das zu tun. Die Tour wird mich innerhalb eines Jahres in alle Ecken der Welt führen und ich kann es kaum erwarten, diese Lieder zu spielen.”

2006 hatte die 28-Jährige fast einen Zusammenbruch erlitten, nachdem ihre Großmutter verstarb. Sie nahm einen dreiwöchigen Urlaub und fuhr nach Ägypten, um zu trauern, bevor sie ‘As I Am’ ein Jahr später herausbrachte.

Der britischen Zeitung ‘Daily Star’ erklärte sie: “Mit dem letzten Album habe ich wirklich versucht, mich selbst zu finden und war total überarbeitet. Ich habe außerdem angefangen zu begreifen, dass ich mit einigen Menschen in dem Business zu tun hatte, die nicht gut für mich waren und die alle ihre eigenen Gründe und Gedanken haben. Ich war bissig, ich war fies, ich war gemein und habe während dieser Zeit auch noch meine Großmutter verloren. Alles fühlte sich so an, als würde es auf einmal zusammenfallen.”


""