Paul McCartney: Einmal Beatle, immer Beatle

Promis international

Paul McCartney: Einmal Beatle, immer BeatleSir Paul McCartney fühlt sich noch immer wie ein Mitglied von den Beatles.

Trotz der Tatsache, dass es 40 Jahre her ist, dass sich die Band trennte, liebe es die 67-jährige Musik-Legende, die Songs der ‘Fab Four’ zu spielen, weil es ihn auf den Weg der Erinnerung zurück schicke.

McCartney, dessen andere Bandkollegen Ringo Starr, der verstorbene John Lennon und George Harrison waren, meinte: “Ich denke immer noch, ich wäre bei den Beatles dabei. Das ist etwas, das du nicht verlieren willst. Wenn ich Lieder von den Beatles aufführe, erinnere ich mich an die Session, während der wir es aufgenommen haben. Wenn ich ‘Something’ aufführe, denke ich natürlich an George, und an das Ukulele-Spiel. Auf diese Art besuche ich sie wieder.”

McCartney denkt auch an seine verstorbene Frau Linda, die ihren Kampf mit dem Krebs 1998 verloren hat, wenn er Lieder von Wings spielt, der Band, die er und Linda gründeten, nachdem sich die Beatles 1970 auflösten.

McCartney, der gestern, 26. November, seine ‘Good Evening New York City’-DVD in London herausbrachte, meinte: “Es ist wie bei John und Linda, du stehst wieder in einer Art von Kontakt mit ihnen. Es ist traurig, es ist emotional. Da gibt es ein Lied, dass ich spiele, ‘Here Today’, das extra für John geschrieben wurde und das mich manchmal überrascht. Ich realisiere dann, ich erzähle diesem Mann, dass ich ihn liebe und denke: ‘Oh mein Gott, ich erzähle das der ganzen Öffentlichkeit, die ich noch nicht mal kenne’.”


""