Robert Pattinson: zu schüchtern für Romantik

Promis international

RobertPattinson450Leinwand-Vampir Robert Pattinson gesteht, dass er nicht genug Selbstbewusstsein hat, um romantisch zu sein.

Robert Pattinson ist zu schüchtern, um romantisch zu sein.
Der Mädchenschwarm aus ‚Twilight‘ gibt zu, dass es ihm schwer fällt, einem Mädchen, das er mag, eine romantische Geste zu zeigen.
Pattinson erklärt dazu: „Ich kann mich nicht erinnern, jemals etwas Romantisches getan zu haben. Ich würde einem Mädchen nie ein Ständchen singen, nur um romantisch zu sein. Dazu muss man echt viel Mumm haben.“
Trotzdem hat der Jungschauspieler nichts gegen ein wenig Romantik – vor allem nicht auf der Leinwand. „Ich habe ‚Titanic‘ geschaut und fand nicht, dass es ein Mädchenfilm ist“, gibt er ohne Scham preis.
Vorschreiben lässt Pattinson sich hingegen nichts gerne. Eigenem Bekunden zufolge grenzt seine Sturheit an „Lächerlichkeit“. Im Interview mit dem amerikanischen ‚People‘-Magazin verriet er: „Ich habe sehr, sehr genaue Ansichten darüber, wie ich meine Arbeit machen und wie ich wahrgenommen werden will. Das reicht manchmal schon fast an Lächerlichkeit heran.“ Rat nimmt er generell nicht entgegen, enthüllt er weiter. „Ich höre auf niemand anderen. Darum habe ich auch keinen Publizist. Ich kann es nicht ausstehen, wenn jemand versucht, mir etwas vorzuschreiben, das vielleicht ein Fehler sein könnte.“

1 Comment

  1. DatIng says:

    Ich halte diese ganze Geschreibe über diesen angeblich so charmanten aber schüchternen Typen für eine PR Masche. Der soll sich auf gute Rollen konzentrieren, statt permanen von sich zu geben wie er die weibliche Welt erobern kann/nicht kann…


""