Jessica Albas Tochter darf nicht Schauspielerin werden

Film und Kino

Jessica AlbaHollywood-Schönheit Jessica Alba wird ihrer 18 Monate alten Tochter Honor Marie nicht erlauben, in ihre Fußstapfen zu treten und Schauspielerin zu werden.

Jessica Alba will nicht, dass ihre kleine Tochter Schauspielerin wird.
Die ‚Sin City‘-Darstellerin und ihr Mann Cash Warren wollen die 18 Monate Honor Marie in jeglichem beruflichen Streben unterstützen – außer sie will ins Showbiz.
„Ich will auf keinen Fall, dass sie das tut“, beteuert Alba unbeirrt. „Alles, nur das nicht!“
Die 29-jährige Filmschönheit wird in Umfragen zwar oft zu einer der attraktivsten Frauen Hollywoods gewählt, gesteht jedoch, sich keine Gedanken um ihr Aussehen mehr zu machen, seitdem sie ihre eigene Kleinfamilie hat. Im Interview mit ‚E! online‘ verriet sie: „Ich will oft einfach nur zuhause anrufen und mit meinem Mann oder meinen Freunden reden oder fragen, ob es meiner Tochter gut geht. Ich denke nie, dass ich sexy bin.“
Ihre Gedanken drehen sich inzwischen vor allem um ihren Nachwuchs, mit dem sie gerne viel mehr Zeit verbringen würde, als es ihr möglich ist. “Als frischgebackene Mutter vergeht die Zeit so schnell. Manchmal wünsche ich mir, dass sie langsamer vergehen würde”, stellt sie wehmütig fest.
Trotzdem weiß Alba jeden Moment mit ihrer Tochter zu schätzen, wie sie verrät: “Jeder Meilenstein ist unvergesslich. Vom mehrfachen Kleidungswechsel, der durch ihren explosiven Durchfall verursacht wurde, bis hin zum ersten Moment, in dem sie ‘Mama’ sagte.”
Anderen Müttern rät der Star, sich immer auf den eigenen Instinkt zu verlassen, aber auch Ratschlag von anderen nie sofort von der Hand zu weisen. „Was bei dir selbst funktioniert, dass klappt vielleicht nicht bei anderen – und umgekehrt. Ich habe festgestellt, dass es nützlicher ist, auch mal innezuhalten und zuzuhören anstatt immer selbst die Antwort parat haben zu wollen.“


""