Boyzone: Auftritt mit Stephen Gatelys Witwer

Promis international

Boyzone: Auftritt mit Stephen Gatelys WitwerIm Schmerz vereint: Stephen Gatelys Witwer Andrew Cowles trat am Wochenende mit Boyzone, der Band seines verstorbenen Gatten, auf die Bühne.

Die Boy-Group, die außerdem aus Ronan Keating, Keith Duffy, Mikey Graham und Shane Lynch besteht, trat am Samstagabend, 21. November, in Battersea, London, auf und wurde zu einem Zeitpunkt von Cowles ergänzt, um Gately zu gedenken.

In einer rührenden Ansprache sagte Keating zu ihm: “Mit dir an unserer Seite, fühlen wir vier, Boyzone, uns heute Abend wie fünf.”

Sänger Keating sang außerdem mit ‘Take That’-Star Gary Barlow. Die beiden gaben den Hit ‘Back For Good’ zum Besten, mit dem Take That 1995 die Charts stürmten.

Das Konzert brachte rund 720.000 Euro in Spendengelder für die Krebsforschung auf. Das Event wurde von Ronan Keating organisiert, dessen eigene Mutter Marie 1998 an Brustkrebs verstarb.

Stephen Gately starb am 10. Oktober im Alter von 33 Jahren an einem Lungenödem auf der Partyinsel Mallorca. Seit dieser unerwarteten Tragödie sprechen Boyzone offen über ihre Trauer um ihren Gesangskollegen und engen Freund.

Keating enthüllte vor kurzem: “Ich fühle mich einfach erschöpft. Ich habe nicht schlafen können in letzter Zeit. Mein Gehirn funktioniert nicht. Mein Herz ist gebrochen. Ich fühle mich einfach erschlagen.” Seit Gatelys Tod habe der Musiker gute, aber vor allem schlechte Tage. “Die schlechten Tag sind furchtbar”, gesteht er. “Es ist, als würde dir die Decke auf den Kopf fallen. Das nennt man glaube ich eine Angststörung.” Den anderen Jungs von Boyzone gehe es genauso, verrät Keating. “Wir fühlen uns alle gleich, seit Stephen von uns gegangen ist. Ich bin psychisch total erschöpft.”