Hugh Grant: Der Golfsport macht ihn einsam

Promis international

 

Auf der Leinwand ist Hugh Grant ein Frauenschwarm, doch privat scheint er kein Glück in der Liebe zu haben. Er selbst ist überzeugt, dass seine Liebe am Golfsport der Grund dafür ist.

Der Golf steht bei ihm ganz oben, verriet der britische Schauspieler dem ‘Daily Express’. Sogar nachts kann er den Schläger nicht aus der Hand legen. Dass Frauen da nicht gerade drauf stehen, hat er auch schon bemerkt. “Wenn du einer Frau sagst, dass du Golf spielst, dann werden ihre Augen auf einmal ganz glasig”, meint er schmunzelnd. “Du weißt, dass du ein hoffnungsloser Fall bist, wenn du deine Freizeit darauf verwendest, Bücher übers Putten zu lesen oder auf YouTube Slow-Motion-Videos von Golfschlägen zu schauen.” Doch dabei bleibt es nicht, gesteht der 49-Jährige. “Mitten in der Nacht stehe ich auf und übe meinen Schlag vorm Spiegel. Ich bin besessen und das zerstört mein Leben. Golf ist eine Sucht”, fasst Grant zusammen.

Der Star aus ‘Notting Hill’ und ‘Tatsächlich… Liebe’ erklärt auch, was genau an dem Spiel so abhängig macht. “Ich habe erkannt, dass das suchterregendste Element die körperliche Sinneserregung ist, wenn man in einem raren Moment den Ball genau gezielt in der Mitte des Schlägers trifft. Das einzige, was da heranreichen konnte, war, als ich Klavier spielen lernte – die Vibration wenn man einen wunderschönen Akkord trifft.”


""