Katie Price und Peter Andre: Wiedervereint

Promis international

Wie im Film: Erst durch die schwere Krankheit ihres Sohnes näherten sich Katie Price und ihr Ex-Mann Peter Andre einander wieder an. Das zerstrittene Paar ist zwar seit letztem Monat geschieden, doch ihre gemeinsamen Kinder Junior (4) und Princess Tiaamii (2), sowie Prices Sohn Harvey (7) verbinden die beiden auf ewig.

So gesehen diese Woche: Harvey wurde am Mittwoch, 4. November, mit Atemnot ins Krankenhaus eingeliefert und sofort fanden sich die beiden Streithähne an seinem Bett ein. Nun wird vermutet, dass dieser Schicksalsschlag eine Versöhnung auslösen könnte.

Price soll gegenüber dem ‘Daily Star’ gesagt haben: “Das hat alles in die Realität zurück geholt und die ganzen belanglosen Streitereien ins rechte Licht gerückt.”

Freunde von Andre glauben sogar, das einstige Glamour-Paar könnte eine freundschaftliche Beziehung zueinander aufbauen.

Ein Bekannter des Schmusesängers erklärt: “Wenn es um seine Kinder geht, kann ihn nichts aufhalten und obwohl Harvey nicht sein biologischer Sohn ist, ist er es auf jede andere erdenkliche Weise. Das Treffen hat auf jeden Fall das Eis gebrochen.”

Inzwischen wurde der anfängliche Verdacht auf Schweinegrippe ausgeschlossen. Dennoch machen sich die Ärzte Sorgen um den Kleinen, da er Autist ist und eine Sehbehinderung hat. Es wird erwartet, dass Harvey weitere 48 Stunden im Krankenhaus bleiben muss.

Ein Sprecher von Price gibt bekannt: “Harvey wachte am Mittwoch mit Fieber und grippeähnlichen Symptomen auf, also wurde er ins Krankenhaus gebracht. Wegen seinen Behinderungen wird das immer so laufen.”

Auch er bestätigt die Annäherung zwischen Price und Andre: “Katie war von dem Moment, in dem beschlossen wurde, Harvey in die Klinik zu bringen, in Kontakt mit Peter. Katie hat außerdem Harveys leiblichen Vater Dwight Yorke über die Situation informiert.”


""