David Beckham: zu faul zum rasieren

Promis international

David Beckham: zu faul zum rasierenWenn aus einem Faulpelz ein Wolf wird: Weil David Beckham keine Lust hat, sich täglich zu rasieren, will er an Halloween als Wolverine auftreten.

Der Spieler der Los Angeles Galaxy lässt sich seinen Bart nicht wie zunächst angenommen aus einem Aberglauben heraus wachsen, weil sein Team die Play-Offs erreicht hat. Stattdessen gesteht Beckham, er sei faul und wolle sich an Halloween als Wolverine verkleiden.

“Halloween steht vor der Tür und ich dachte an Wolverine aus ‘X-Men’. Es ist kein Play-Off-Ritual”, lacht der 43-Jährige und räumt ein: “Außerdem bin ich zu faul und kann mich nicht immer rasieren. Jeder sagt mir, ich solle ihn rasieren, aber ich bin stur.”

Was seine Frau Victoria und die drei gemeinsamen Söhne Brooklyn (10), Romeo (7) und Cruz (4) dazu sagen, verrät Beckham nicht. Allerdings wurde er kürzlich zum Promi mit dem schrecklichsten Bart im Showgeschäft ernannt. Die Umfrage führte ‘feelunique.com’ durch. Sprecherin Siobhan McDermott warnt: “Ein schlechter Bart kann sogar für den schönsten Mann ein Desaster sein.”

Und dennoch: Beckham ist stolz auf seine Gesichtsbehaarung und bekommt für seinen Mut Zuspruch von der ‘Beard Liberation Front’.

Der Gruppen-Organisator Keith Flett sagt: “Wenn man es genau betrachtet, trägt er einen Retro-Bart, fast wie Koteletten. Solche Sachen hatten die Fußballer in den 70ern.”

In der Wahl des Bartes sieht der Haar-Rechtler eine bedeutende Aussage. Flett sinniert: “Es ist interessant, weil er sich ebenso gut für einen Designer-Bart, der trendy und modisch ist, hätte entscheiden können.”


""