Madonna fühlt sich “auserwählt”

Promis international

Madonna fühlt sich Auch mit 51 Jahren und nach einer beispiellosen Weltkarriere kann man noch lernen: Madonna findet, das Land Malawi habe ihr “viel beigebracht”.

Die ‘Celebration’-Sängerin hat zwei Kinder aus dem afrikanischen Land, David und Mercy (beide 4). Sie fühlt sich als “auserwählt”, der Gegend aus der Armut zu helfen.

“Die Leute fragen mich immer wieder: ‘Warum hast du Malawi gewählt?’ Aber ich sage: ‘Malawi hat mich gewählt.'”, erklärt die Pop-Oma gerührt. “Da ich in einem privilegierten Leben groß geworden bin, habe ich Bildung immer als garantiert hingenommen. Nach Malawi zu kommen, hat mir viel beigebracht.”

Momentan befindet sich Madonna in Malawi, gemeinsam mit ihren beiden Jüngsten und deren älteren Geschwistern Lourdes (12) und Rocco (9). Die Familie wird eine Woche in Malawi verbringen. Am Montag, 26. Oktober, fand die Eröffnung von Madonnas Mädchenschule, der Raising Malawi Academy for Girls, statt. Die Lehreinrichtung kostet Madonna Berichten zufolge 9 Millionen britische Pfund (knapp 9,95 Millionen Euro) und bietet 500 Mädchen einen Ausbildungsplatz. Die Musik-Ikone arbeitet hart an der Schule, weil sie “zukünftige Führerinnen” ausbilden will.

Bei der Grundsteinlegung versprach Madonna feierlich, das Projekt in andere Länder zu bringen, sollte es in Malawi ein Erfolg werden.

“Ich habe erkannt, wie sehr Kinder es verdienen, gelehrt zu werden und so war es das Beste für mich, eine Schule zu bauen”, sagte sie bei der Zeremonie. “Eine einzigartige Schule, die zukünftige Führerinnen, Forscherinnen, Anwältinnen und Ärztinnen hervorbringen wird. Wenn diese Schule ein Erfolg wird, kann sie als Vorbild verwendet werden, um in anderen Ländern kopiert zu werden.”

Neben wohltätigen Zwecken wird Madonna die leiblichen Familien ihrer Adoptivkinder treffen.


""