Pink: Angst vor Kängurus

Promis international

Pink: Angst vor KängurusWas das wohl über sie aussagt? Pink hat Albträume von Kängurus.

Die Rockröhre (‘So What’) träumte, dass zwei der hüpfenden australischen Beuteltiere das Haus von ihr und Ehemann Carey Hart zerstört hätten.

“Eines Nachts träumte ich, dass ich aus Australien zwei Kängurus eingeschmuggelt habe und dass sie mein Haus platt gemacht und meinem Hund Bailey Angst eingejagt haben. Schlechte Idee!”, lacht das Energie-Bündel.

Pink wird im Traum von Kängurus verfolgt – und auch im echten Leben wurde die blonde Sängerin schon von springenden Geschöpfen attackiert. Die strenge Vegetarierin und PETA-Unterstützerin war alles andere als glücklich, als ihr ein Frosch ins Gesicht hüpfte, als sie auf Motorradtour mit ihrem Liebsten in Australien war.

Das Paar hatte am Straßenrand gestoppt, um ihre Notdurft zu verrichten, als die aufgekratzte Amphibie auf Pink, die bürgerlich Alecia Moore heißt, losging.

“Sie haben sich gerade erleichtert, als ein Frosch hochsprang und Pink ins Auge traf. Sie ist ausgeflippt”, verrät ein Insider.

Doch wütende Kängurus und springende Frösche sind nicht die einzigen Sorgen, die Pink momentan hat. Die 30-Jährige musste auch mit überambitionierten Fans zurechtkommen, die sie eines Tages in der Umkleidekabine überraschten, als sie nackt war. Auf ihre ‘Twitter’-Seite schrieb der Popstar: “Ich stand nackt in der Damen-Umkleidekabine, als die Mitarbeiter ankamen und nach Autogrammen fragten.”


""