Stephen Gately: Manager ist wie betäubt

Promis international

Die Gefühle kommen hoch: Stephen Gatelys Manager verkraftet den Tod seines “besten Freundes” nur schlecht.

Musik-Mogul Louis Walsh spricht das erste Mal über den Tod seines Boyzone-Schützlings, der am Samstag, 10. Oktober, tot in seiner Wohnung auf Mallorca gefunden wurde. Walsh, der unter anderem Jury-Mitglied der Casting-Show ‘The X Factor’ ist, gesteht, dass er sich nicht sicher ist, wie er mit dem Verlust umgehen soll.

“Ich habe meinen besten Freund verloren. Er war nicht abgehoben. Er hätte alles für seine Fans getan und er war der Klebstoff in Boyzone, der alles zusammen hielt”, lautet Walsh’ emotionale Hommage an seinen Freund. “Er hat mir immer gedankt. Er war der einzige, der sich angemessen bei mir bedankte. Er war unglaublich, humorvoll, ehrlich, relaxt und so fröhlich.”

Seinen eigenen Zustand kann der Manager nur schwer in Worte fassen. Er beschreibt: “Ich bin komplett zerbrochen. Ich kann es einfach nicht verstehen und weiß nicht, wie ich jemals darüber hinweg kommen soll. Ich laufe wie betäubt herum. Ich stehe noch immer unter Schock.”

Walsh kannte Gately seit 1993 und stand dem Beau näher, als den anderen Mitgliedern von Boyzone.

“Wir hatten unglaubliche Partynächte zusammen”, schwärmt er und ergänzt: “Wir sind immer irgendwohin gegangen, wo es toll war und getratscht wurde. Wir hatten Spaß, waren albern. Wir lachten immer zusammen, immer. Stephen schrieb mir lustige SMS. Er war wie ein Kind. Er wollte geliebt werden.”

Doch nicht nur Walsh ist mit seinen Kräften am Ende. Auch Gatelys Boyzone-Kollegen Mikey Graham, Ronan Keating, Shane Lynch und Keith Duffy sind “am Boden zerstört”.

Walsh, der Beileidsbekundungen von Stars wie David Beckham, Gary Barlow, Robbie Williams und Sir Elton John erhalten hat, erzählte dem ‘Daily Mirror’: “Sie sind einfach nur fertig. Shane war sein Liebling. Er hatte viel Liebe für sie alle, aber Shane berührte ihn auf besondere Weise.”

Graham ist der erste der Boyzone-Schönlinge, der sich zu der Tragödie äußert. Auf seiner ‘Twitter’-Seite schreibt der Musiker: “Wir haben soeben unseren Bruder und unseren Freund verloren. Unsere Herzen sind gebrochen und unsere Sinne vernebelt. Bitte habt Geduld mit uns.”

Eine Obduktion der Leiche Gatelys hat ergeben, dass der Star an einem Lungenödem verstarb, bei dem sich die Lunge mit Wasser füllt.

Eine private Zeremonie im Kreise der Familie wird kommenden Freitag, 16. Oktober, in Dublin, Irland, stattfinden, bevor am Samstag, 17. Oktober, die Beerdigung folgt.


""