Matt Damon: ‘Der Informant’ als beste Rolle

Promis international

Matt Damon im Hollywood-Himmel: Seine Rolle in ‘Der Informant’ ist eine der besten Erfahrungen seines Lebens gewesen.

Der Schauspieler mimt Mark Whitacre in Steven Soderberghs neuer Komödie und bereut diesen Schritt keine Sekunde. Immerhin musste er acht Jahre lang warten, bis das Projekt endlich realisiert wurde.

“Es ist eine der besten Rollen, die mir jemals angeboten wurden”, schwärmt Damon und erzählt: “Und das Lustige daran ist, dass sie schon vor einer Weile kam. Das war 2001. Ich war in der vierten Runde der Neuaufnahmen von ‘Die Bourne Identität’, ich hatte zwei Filme am Start, die total floppten, der ‘Bourne’-Film war ein Jahr verspätet und alle Zeichen standen darauf, dass auch das ein Desaster werden würde. Und in diesem Klima rief Steven mich an und meinte, er hätte etwas für uns gefunden.”

Damon glaubte, seinen Ohren nicht zu trauen. “Ich war total verwirrt, weil mich in neun Monaten keiner wegen eines Jobs angerufen hatte und mir war ziemlich kalt in Hollywood”, gibt der sympathische Star offen zu.


""