Emmy Rossum ist nur vielleicht vergeben

Promis international

Komplimente, statt offener Antworten: Emmy Rossum versteht zwar, dass “Weiber Adam Duritz toll finden” – ob sie mit ihm zusammen ist, will die Schauspielerin allerdings nicht preisgeben.

Die 23-jährige ‘Phantom der Oper’-Beauty und der ‘Counting Crows’-Rocker sollen ein Paar sein. Statt zu dem Gerücht Stellung zu nehmen, erklärt Rossum der Presse, sie könne verstehen, warum sich viele Frauen zu dem Musiker hingezogen fühlen.

“Ich kann wirklich nicht sagen, ob ich mit ihm zusammen bin oder nicht”, erklärt die junge Amerikanerin und grinst: “Aber ich checke, warum Weiber ihn toll finden. Er ist sehr nett, unglaublich schlau, aufmerksam, kreativ und achtungsvoll.”

Ein bisschen viel Lob für einen Nicht-Lover? Mag sein. Nur Rossum spricht generell nicht über Privatleben, weil sie nicht alles vor den Augen der Öffentlichkeit ausbreiten will. Das beweist auch ein Blick in ihre Vergangenheit: Momentan lässt sich die hübsche Brünette von Musik-Produzent Justin Siegel scheiden, den sie vor zwei Jahren in einer geheim gehaltenen Zeremonie geheiratet hatte.

“Ich spreche nicht über mein Liebesleben, weil es entweder missinterpretiert oder unters Mikroskop gehalten wird”, erklärt Rossum. “Das nervt vor allem, wenn du jemanden datest, der selber bekannt ist – deswegen würde ich normalerweise nicht mit einem berühmten Kerl ausgehen.” Normalerweise? Heißt das jetzt, dass sie bei Duritz eine Ausnahme gemacht hat?

“Sagen wir’s mal so: Ich wäre geschmeichelt, wenn mich jemand anbaggern würde, aber ich kann wirklich nicht sagen, ob ich noch zu haben bin”, zieht sich Rossum aus der Affäre.

Die Aktrice und der 45-jährige Musiker wurden vor einigen Wochen bei einem romantischen Dinner im New Yorker In-Laden Dos Caminos erwischt – seitdem wird vermutet, sie könnten ein Paar sein.

Im letzten Monat holte Duritz seine Vielleicht-Geliebte während eines Konzerts in New York zu sich auf die Bühne.


""