Ozzy Osbourne: stolz auf den Führerschein

Promis international

Was lange währt, wird gut: Ozzy Osbourne hat seine Führerscheinprüfung bestanden – 30 Jahre nach seinem ersten Versuch.

Der 60-jährige Rocker freut sich unglaublich über seinen Führerschein, kann sich allerdings nicht daran erinnern, wie oft genau er versucht hat, die nötige Prüfung zu bestehen. 1974 versuchte er es das erste Mal, seitdem standen ihm wohl überwiegend seine Drogen- und Alkoholsucht im Weg zum Lenker.

“Ich weiß nicht mehr, wie oft ich es versucht habe”, gestand die ‘Black Sabbath’-Legende der englischen Zeitung ‘The Independent’ und enthüllt einige Gründe für sein häufiges Versagen: “Ich erinnere mich an das eine Mal, als ich eine Dreipunktwendung machen sollte und ohnmächtig wurde, weil ich davor beim Arzt gewesen war und mir Valium für meine Nerven geholt hatte. Manche Prüfer sagten einfach nur: ‘Ich werde nicht einmal in dieses Auto verdammte Auto mit dir steigen!'”

Jetzt, da er legal ans Steuer darf, gesteht der oftmals verwirrte Altmeister auch gleich, dass er mit seiner Frau Sharon (57) früher schon – illegal – gefahren ist. Einmal wurde er deswegen sogar verhaftet.

“Ich kaufte einen neuen Mercedes AMG und fuhr mit Sharon in den Tramps Club. Ich trank eine Menge Alkohol und fuhr falsch herum in eine Einbahnstraße”, rekonstruiert Osbourne und erzählt weiter: “Ich wurde verhaftet. Es kommt nicht jeden Tag vor, dass du in einem brandneuen Mercedes ausgehst und in einem Polizeiauto nach Hause kommst.”


""