Shakira war früher moppelig

Promis international

Heute Sexsymbol, früher Pummelfee: Shakira gibt zu, dass sie ein moppeliger Teenager war.

Die attraktive Sängerin (‘She Wolf’) war nicht immer in Topform. Doch daran störte sich Shakira nicht – schließlich war sie zu viel mit ihrer Musik beschäftigt, als dass sie sich über ihr Aussehen Gedanken gemacht hätte.

“Als Teenager war ich pummelig, aber mein Aussehen war nicht so wichtig. Ich habe mich viel mehr auf meine Musik und das Songschreiben konzentriert”, sagt die kolumbianische Schönheit. “Ich weiß, dass Image in diesem Beruf Ansichtssache ist. Ich denke, dass die äußere Erscheinung im Showgeschäft wichtig ist und mit den Jahren habe auch ich meine Vorzüge entdeckt. Ehrlich gesagt, habe ich mich nie als Göttin oder Sexsymbol gesehen.”

Die 32-Jährige hat heute viel mehr Vertrauen in sich und ihre körperlichen Reize. So tanzt sie in ihrem neuen Video zur aktuellen Single ‘She Wolf’ verführerisch an den Stangen eines Käfigs. “Wir haben alle unsere Unsicherheiten, aber ich hatte sie ganz besonders in meinen 20ern. Nichts hat mich zufrieden gestellt und ich habe mich vor der Welt versteckt”, erzählt Shakira und fährt fort: “Man sollte immer das Beste aus sich heraus holen und ich denke, dass ich mein ganzes Leben lang versucht habe, das zu tun. Ich hätte niemals so ein Video wie zu ‘She Wolf’ gemacht, als ich jünger war.”

Während die Sängerin offensichtlich froh ist, endlich ihre sexy Rundungen professionell zur Schau zu stellen, ist sie im Privaten doch eher schüchtern veranlagt, wie sie der ‘FHM’ im Interview verriet: “Ich bin keine Rockgöttin und halte mich auch nicht für eine. Aber ich muss zugeben, dass es für meinen Perfektionismus kein Allheilmittel gibt. Ich bin ein Kontrollfreak, aber das weiß jeder, mit dem ich zusammen arbeite.”


""