Kevin Federline ist ein Mietnomade

Promis international

Nicht die feine englische Art: Nachdem Kevin Federline 110.000 US-Dollar (ca. 74.500 Euro) Mietschulden gemacht hatte, türmte er kurzerhand aus seinem Haus.

Der Tänzer ist vor allem für seine gescheiterte Ehe mit Musikerin Britney Spears und die daraus resultierenden Kinder Sean Preston (4) und Jayden James (3) bekannt. Sein Vermieter kennt ihn jetzt allerdings noch als den Kerl, der sechs Monate keine Miete zahlt und dann einfach abhaut.

Zu allem Übel hat Federline sein Haus in Los Angeles auch noch in unbewohnbarem Zustand zurückgelassen: Bilder zeigen Zigarettenstummel und zerbrochene Gläser im Garten, beschmierte Wände, eine kaputte Spülmaschine und Schäden an den Rauchmeldern und Lichtern.

Der Möchtegern-Rapper und Mietnomade, dessen musikalische Versuche in der Szene nur müde belächelt werden, ließ zudem die Fenster im Badezimmer tönen und baute einen anderen Raum ohne Erlaubnis in ein Musikstudio um.

Ein Insider berichtet: “Der Hauseigentümer war bestürzt, als er den Zustand des Hauses sah. Alles war kaputt, sogar die Laternenmasten im Garten waren verbogen.”

Jetzt verlangt der Grundbesitzer 110.661 US-Dollar von Federline. Bei Nichtzahlung will er vor Gericht gehen.

Selbst der Sprecher Federlines kann sich nicht erklären, warum das Haus in einem dermaßen katastrophalen Zustand ist und die Miete nicht bezahlt wurde. “Sein Agent, Manager und Anwalt arbeiten nicht länger für ihn”, gesteht der Mann und betont: “Keiner von uns weiß, was los ist.”


""