Madonna und Jesus haben Krach

Promis international

Bei Madonna und ihrem Jesus kriselt es gewaltig. Die betagte Sängerin (51) hätte im jüngsten Fernsehinterview wohl lieber den Mund halten sollen, denn nun fühlt ihr 22-jähriger Lover sich mächtig vor den Kopf gestoßen.

Vor laufender Kamera erklärte die Grande Dame des Pops letzte Woche, lieber “von einem Zug überfahren” zu werden als noch einmal zu heiraten.

Ein Insider verrät, wie tief das ihren Toyboy getroffen hat: “Madonna und Jesus streiten sich kaum, aber das hat ihn wirklich verletzt. Er meinte, sie hat ihn wie einen Idioten aussehen lassen. Er erzählt seinen Freunden und seiner Familie ständig von ihr und sagt, dass sie eine ernste Beziehung führen. Als sie ins Fernsehen ging und es leugnete, fand er, dass er dumm dastand. Sie hatten einen riesigen Streit. Da hing echt der Haussegen schief.”

Inzwischen soll sich das Promi-Pärchen jedoch wieder vertragen haben. Luz, mit dem Madonna seit einem gemeinsamen Fotoshoot im letzten Jahr zusammen ist, hofft angeblich jedoch immer noch, dass seine Liebste ihre Meinung übers Heiraten ändert.

“Er hat Freunden erzählt, dass er plant, sie zu heiraten, und war am Boden zerstört, dass er auf so öffentliche Art und Weise erfahren musste, dass sie in dieser Hinsicht nicht übereinstimmen”, enthüllte der Insider im Interview mit der britischen Boulevardzeitung ‘The Sun’.

‘Celebration’-Interpretin Madonna hat, anders als Luz, bereits zwei gescheiterte Ehen hinter sich – eine mit Hollywood-Schauspieler Sean Penn und eine mit Star-Regisseur Guy Ritchie. Die vierfache Mutter scheint einer dritten Ehe zwar abgeneigt, gibt jedoch zu, einige Aspekte des Ehelebens zu vermissen: “Als alleinerziehende Mutter ist man für alles zuständig. Man kann nicht sagen: ‘Hey, kannst du die Kinder baden, während ich was anderes mache?’ Es gibt keine Arbeitsteilung.”


""