Elton John: Keine Adoption

Promi-Star News

Der Adoptionswunsch von Elton John und seinem Mann David Furnish stand von Anfang an unter einem schlechten Stern. Jetzt meldet sich die Mutter des 15 Monate alten Jungen zu Wort, den die beiden Stars zu sich holen wollten, und schwört, ihren Kleinen niemals aufzugeben.

Die Frau, die nur unter dem Namen Marina bekannt ist und HIV-positiv ist, steht dazu, ihren Sohn niemals von anderen Eltern adoptieren lassen zu wollen. Sie will stattdessen ihr Leben wieder in den Griff bekommen und den kleinen Levi selber großziehen.

“Ich werde mein Baby Elton John nicht für jedes Geld der Welt geben”, betont die 25-jährige Mutter.

Zu ihrer Aussage passt, dass Marina nie das Sorgerecht aufgegeben hat.

John (62) hatte im letzten Monat verkündet, Levi hätte “sein Herz gestohlen”, nachdem er ihn in einem Waisenhaus in Makeyevka kennengelernt hatte. Sofort sprach der Sänger von Adoption.

Da hat John allerdings die Rechnung ohne Marina gemacht. Obwohl ihr wegen ihrer Alkoholsucht bereits zwei Kinder vom Jugendamt entzogen wurden, will die junge Frau ihren Jüngsten nicht aufgeben.

Im Interview mit der britischen Klatschzeitung ‘The Sun’ sagte Marina: “Ich kann Eltons Gefühle verstehen. Lev ist ein sehr sonniger und fröhlicher Junge. Es ist unmöglich ihn nicht zu lieben. Aber ich werde meine Probleme überwinden. Ich will meine Babys so sehr zurück.”

Eine Adoption war von vornherein nicht sehr wahrscheinlich, da verschiedene ukrainische Gesetze gegen John und Furnish als Adoptiveltern sprechen. Zum einen dürfen die neuen Eltern nicht mehr als 45 Jahre älter sein, als das Kind, das sie bekommen – John ist über 60 Jahre älter als Lev.

Zum anderen ist es gleichgeschlechtlichen Partnern nicht erlaubt, ein Kind zu adoptieren, weil die Homo-Ehe in der Ukraine nicht anerkannt wird.


""