Julia Roberts ist fasziniert vom Taj Mahal

Promis international

Wenn Stars die Welt entdecken: Julia Roberts kam aus dem Staunen gar nicht mehr heraus, als sie am letzten Wochenende den Taj Mahal in Indien besuchte.

Die Oscar-Preisträgerin besuchte am Samstag, 26. September, während einer privaten Führung in Agra das weltberühmte Mausoleum, das als eines der “neuen sieben Weltwunder” gilt.

Ein Augenzeuge beschreibt das bewegende Erlebnis der Schauspielerin: “Julia stockte der Atem. Sie war absolut überwältigt vom Taj. Sie sah sich alles mit Bewunderung an, als ihr Tour-Führer ihr die komplexen Muster und Designs auf den Marmorflächen erklärte. Der Taj ist ein legendäres Symbol für Liebe und das Monument wird ihr hoffentlich eine Inspiration für ihren jüngsten Film sein.”

Zur Zeit filmt die 41-jährige Hollywood-Ikone ihren neuen Streifen ‘Eat, Pray, Love’ in der Nähe von Delhi. Der Film basiert auf den gleichnamigen Memoiren von Elizabeth Gilbert, die in dem Buch ihre Reisen durch Italien, Indien und Indonesien beschreibt.

Während der Dreharbeiten darf Roberts im palastartigen Zuhause des Bollywood-Schauspielers Saif Ali Khan wohnen. Die Residenz dient außerdem als einer der Drehorte.

Bollywood-Star Sharmila Tagore, Khans Mutter, verrät: “Sie wohnt in einem Teil unseres Grundstückes. Wir haben ihr einen Flügel zugesprochen, weil sie eine Kollegin ist und ich weiß, wie es ist, weit weg von zuhause zu drehen.”

Letzten Monat brachte Roberts die Bewohner eines indischen Dorfes gegen sich auf, als sie und ihr Anhang aufgrund der Dreharbeiten einen hinduistischen Tempel blockierten.


""