Dizzee Rascal schreibt Pop-Songs

Promis international

Vom Rapper zum Popper: Dizzee Rascal schreibt jetzt Pop-Songs, weil sie ihn “fordern”.

Der ‘Holiday’-Hitmacher gesteht, er habe seine Musik in eine kommerziellere Richtung laufen lassen, weil er das Gefühl hatte, die Grime-Szene, einen Ableger der Hip-Hop-Kultur, hinter sich gelassen zu haben. Im Pop wollte der Musiker seine Kreativität veredeln.

“Ich wollte mehr kommerzielles Zeug machen, weil das etwas war, das ich noch nicht gemeistert hatte”, erklärt Rascal selbstbewusst und legt nach: “Ich habe eine Menge dunkles Zeug und krasses Zeug und Hardcore-Zeug gemacht und fand das irgendwie leicht. Aber das flotte, glückliche Zeug zu machen, das Mainstream-Pop-Zeug, das war eine echte Herausforderung. Es hinzukriegen und gut zu machen und ich denke, ich habe das geschafft.”

Dank der genommenen Hürde ist der Star auf einem Stimmungshoch. Glücklich erklärt er: “Es fühlt sich gut an, Mann, mein Richtungswechsel. Es hätte nicht besser laufen können, ich bin also zufrieden.”

Obwohl er offen über seinen Musikwechsel spricht, will der einstige Rapper nicht hören, er habe sich verkauft. Wütend sagte er dem Magazin ‘The List’ dazu: “Keiner kann genau sagen, was ‘sich verkaufen’ eigentlich bedeutet. Ich kann mich nicht um Dinge kümmern, die nicht klar sind – also scheiß drauf.”


""