Peter Andre: Genervt von Schmierenkomödie

Promis international

Peter Andre wirft seiner einstigen großen Liebe Katie Price vor, aus ihrer Scheidung eine “Schmierenkomödie” gemacht zu haben.

Der ‘Behind Closed Doors’-Interpret ist wutentbrannt über das Verhalten seiner zukünftigen Ex-Frau und empfindet es als Spott, dass sie in der Öffentlichkeit ständig über ihre Beziehung spricht.

Ein Freund Andres fasst die Gefühle des Sängers in Worte: “Das reduziert die ganze schmerzhafte Trennung auf eine Schmierenkomödie, so verzerrt ist es schon geworden. Peter findet das alles einfach widerlich geschmacklos.”

Das 36-jährige Muskelpaket ärgerte sich vor allem über das Interview, dass Price der dieswöchigen Ausgabe des ‘OK!’-Magazins gab, in dem sie behauptete, Andre habe durch seine Eifersucht die Ehe ruiniert. So sei er sogar eifersüchtig auf ihre enge, aber platonische Freundschaft zu ihren Reitlehrer Andrew Gould gewesen. Auf den Bildern, die das Interview begleiten, zeigen sich Price, Gould und dessen Frau Polly als Dream-Team in Reitklamotten.

Andre begreift das Interview und die Aufnahmen als Beleidigung ihm gegenüber.

Sein Freund enthüllte gegenüber dem ‘Daily Star’: “Er ist die letzten Monate durch die Hölle gegangen – und dass sie sich jetzt über ihn lustig machen, ist für ihn wie eine öffentliche Demütigung.”

Seit ihrer Trennung im Mai liebt Price, die mit Andre die drei Kinder Harvey (7), Junior (4) und Princess Tiaamii (2) groß gezogen hat, den Cage-Fighter Alex Reid.


""