Katie Price: Kein Gefühl im Busen

Promis international

Katie Price kann es nicht leiden, wenn man ihr an ihre operativ vergrößerten Brüste greift. Das Nackig-Model – auch bekannt als Jordan – verbietet ihren Lovern, ihren falschen Busen zu begrabschen, weil sie kein Gefühl in ihm hat.

Der brasilianische Bankier Andre Pinto, mit dem die 31-Jährige während ihres jüngsten Ibiza-Urlaubs ein kurzer Liebesabenteuer hatte, verrät: “Ihre Brüste sind hart, aber zur selben Zeit auch weich. Sie sind wunderschön, aber sie mochte es nicht, wenn ich sie anfasste, weil sie überhaupt nicht empfindlich sind und sie nichts spürt. Sie wird außerdem lieber im Dunkeln intim.”

Obwohl der Sex mit Price “richtig heiß” war, fühlt Pinto sich benutzt und ist sich sicher, dass er für die Britin nur als “Sexspielzeug” diente. Dem britischen Boulevardblatt ‘The Sun’ enthüllte er: “Sie benutzte mich für Sex. Sie hat immer gesagt, dass sie keine richtige Beziehung wollte. Sie behandelte mich wie ein Sexspielzeug, wie und wann es ihr gerade passte. Und dann ließ sich mich einfach fallen.” Für eine “Schlampe” hält er sie trotzdem nicht, meint der Bankier. “Sie gibt gerne an, spielt und neckt Männer, aber sie ist nicht die Art von Frau, die mit jedem x-beliebigen Mann schläft.”

Auch über ihre gescheiterte Ehe mit Peter Andre sprach Price mit dem Brasilianer. “Katie sagte mir, dass er nicht gerne ausging. Er wollte eine Frau, die im Haus sitzt, aber sie haut gerne mal auf den Putz.”


""