Chris Brown feiert nach Urteil

Promis international

Chris Brown hat Beobachter verblüfft, indem er nur wenige Stunden nach seiner Verurteilung wegen der Prügel-Attacke auf Rihanna einen Tanz von Michael Jackson aufführte.

Der 20-jährige Sänger bekam sechs Monate gemeinnütziger Arbeit und fünf Jahre auf Bewährung aufgebrummt, nachdem er sich zu seiner Attacke im Februar schuldig bekannte. Den Dienstagabend verbrachte Brown im Nachtclub ‘Guys and Dolls’ in Hollywood, wo er eine energiegeladene Aufführung von Jacksons Hit ‘Dirty Diana’ darbot.

Ein Beobachter berichtet: “Er stand in seinem Séparée auf, als der Song angespielt wurde, bekam ein Mikrofon und sang nicht nur, sondern tanzte sich auch den Arsch ab. Es schien ihn überhaupt nicht zu stören, dass jeder ihm zusah. Er hatte total gute Laune und hing einfach mit seinen Kumpels ab. Dann plötzlich entschloss er sich, eine kleine Show zu geben. Nach seiner Performance sagte Brown: “Es gab nur einen ‘King of Pop’. Wir lieben dich, Michael.”

Brown schlug, biss und würgte am 8. Februar seine On-Off-Freundin Rihanna in seinem Auto. Während seiner 1.400 Stunden gemeinnütziger Arbeit wird er nun Graffiti entfernen und Autos waschen müssen. Er erhielt außerdem die Auflage, sich einer Therapie zu häuslicher Gewalt zu unterziehen und in den nächsten fünf Jahren keinen Kontakt zu Rihanna haben zu dürfen. Brown wird außerdem eine Strafe zahlen sowie stichprobenartige Durchsuchungen und Festnahmen über sich ergehen lassen müssen. In der Zwischenzeit gab es Medienberichte, dass Brown dem US-Talkmaster Larry King ein Interview gegeben hat, in dem er zu seinem tätlichen Angriff befragt wird und nichts verschweigt. Das Interview soll nächste Woche gezeigt werden.