Peter Andre: Ekel vor dem Porno-Lover von Katie Price

Promis international

Als er Bilder aus dem neusten Streifen von Alex Reid, dem neuen Freund seiner Ex Katie Price, zu Gesicht bekam, platzte Peter Andre der Kragen. Er soll “mehr als außer sich” gewesen sein, nachdem er die brutalen Sexszenen aus dem Film gesehen hat.

Der Kuschelsänger (‘Behind Closed Doors’) befürchtet, dass der Cagefighter ein schlechtes Vorbild für die drei Kinder Harvey (7), Junior (4) und Princess Tiaamii (2) abgibt. ‘Killer Bitch’ heißt das frischeste Werk des gutgebauten, britischen Schauspielers. Noch laufen die Dreharbeiten zu dem viel diskutierten Gangster-Film, in dem Alex Reid die Hauptrolle abgreifen konnte. Erste schockierende Szenen sickerten bereits an die Öffentlichkeit. In dem Ekel-Streifen vergewaltigt und würgt der halbnackte Reid ein Mädchen, das von Yvette Rowland gespielt wird.

Ein Freund von Peter Andre beichtete dem britischen ‘Daily Mirror’: “Pete ist außer sich in Anbetracht dieses neuen Tiefpunktes. Er hält das Ganze für absolut widerlich und kann nicht fassen, dass seine Kinder ihre Zeit mit diesem Mann verbringen.”

Auch die Familie von Ex-Boxenluder Katie Price ist schockiert von den Bildern und soll angeblich das Nackig-Model drängen, mit Reid Schluss zu machen, bevor er ihrem Ruf Schaden zufügt.

Ein Freund weiß: “Die Szenen sind nicht schön. Kate wusste, worum es in dem Film geht, aber als sie die Szenen dann sah, ging es ihr nicht mehr so gut. Einige Freunde und ihre Medienberater haben den Eindruck, dass Alex ihr und ihrer Karriere schadet. Sie wollen sie unbedingt überzeugen, ihn zu verlassen, bevor es zu spät ist.”

Price (31) und Andre trennten sich im Mai dieses Jahres. Seit vergangenem Monat ist die brünette Skandalnudel mit dem Cagefighter zusammen. Reid verteidigt übrigens derweil seine Rolle in dem Film und erwägt, die Leute, die die Szenen durchsickern ließen, zu verklagen.

Sein Sprecher klärt auf: “Killer Bitch ist kein Porno, es ist ein Gangster-Film, in dem Alex die Hauptrolle spielt. Die Vergewaltigungsszene wurde aus dem Zusammenhang gerissen. Alex ist mit seinen Anwälten in Kontakt getreten.”


""