Victoria Beckham: darfs noch etwas magerer sein?

Promis international

Oh je, darfs noch etwas magerer sein, Frau Beckham? Jeder Bissen verursacht bei ihr ein schlechtes Gewissen: Victoria Beckham weigert sich, in Flugzeugen zu essen.

Der, sagen wir nicht spindeldürre, sondern – äh – anmutige Star nimmt strenge Maßnahmen in Kauf, um seine zierliche Figur zu behalten. Deshalb lehnt sie das Essen, das ihr an Bord während ihrer regelmäßigen First-Class-Flüge angeboten wird, stets ab. Ihre Ernährungsberaterin Monica Grenfell weiß: “Victoria war schon immer eine winzig kleine, zierliche Frau. Sie legt viel Wert auf die Einhaltung ihrer Diät. Wann immer wir uns sehen, fragt sie mich, was sie essen darf und was nicht. Sie ähnelt Audrey Hepburn – dünn und adrett. Sie ist einfach nur streng mit sich selbst – das ist alles. Wenn sie zu Geschäftsessen eingeladen ist, nimmt sie meistens Fisch und Spinat. Sie nascht vielmehr, als dass sie eine richtige Mahlzeit zu sich nimmt. Sie bremst sich ständig und ist sich bewusst, dass sie in den engen Kleidern gut aussehen muss. Als wir über ihren elfstündigen Flug nach Los Angeles geredet haben, verriet mir Victoria, dass sie nichts auf dem Flug verzehren werde. Viel lieber schlafe sie, um frische Kräfte zu sammeln.”

Während Grenfell schwört, dass das ehemalige Spice Girl, das am liebsten Bananen, Paranüsse und Karotten isst, gesund ist, erregt Beckhams abgemagertes Erscheinungsbild immer mehr Sorgen bei ihren Freunden.

Ihr Kumpel Taylor Clyne findet zum Beispiel: “Sie ist eine tolle Frau und hat wirklich Talent, aber in meinen Augen sieht sich nicht so gesund aus, wie sie aussehen könnte. Ich mache mir Sorgen, dass sie mit den Geschehnissen der vergangenen Wochen nicht so klar kommt.”


""