Patrick Swayze: Meine Krebs-Hölle!

Promis international

Fackeln im Sturm – doch die Flamme lässt sich nicht löschen… So hat sich Patrick Swayze (56) “Dirty Dancing” nicht vorgestellt: Seit Anfang des Jahres hat er Bauchspeicheldrüsen-Krebs. Jetzt spricht er zum ersten Mal über die schlimme Krankheit, bei der er jeden Tag sozusagen mit dem Tod tanzt: Es gibt nur fünf Prozent Heilungschancen! Der Hollywood-Star sagt: “Krebs ist die Hölle!”

Die Schock-Diagnose bekam der Frauenschwarm Anfang des Jahres. Vorher hatte er unter Magenbeschwerden gelitten. Er sagt zur “New York Times”: „Ich gehe durch ein Kriegsgebiet. Egal, wie man es dreht, Chemotherapie ist die Hölle auf Rädern.“ Doch Swayze weiß, nur die Medikamente und eine neue Strahlentherapie halten ihn am Leben.

Neue Krebs-Therapie hat dem Star bisher geholfen

Um gegen den Krebs anzugehen, arbeitet er trotz Schmerzen wie ein Verrückter. 12 Stunden täglich dreht er zur Zeit den Film “The Beast”. Durch die extreme Belastung ist Patrick Swayze sogar am Set zusammengebrochen, musste einen Tag im Bett verbringen.

Doch der Power-Typ gibt nicht auf: Zur Zeit ist sein Körper frei von Krebszellen, so die Ärzte. Das hat er offenbar einer neuen Theapie des “Stanford University Medical Center” in Kalifornien zu verdanken. Trotz Cyberknife-Strahlentherapie kann der Krebs bei Patrick Swayze jederzeit wiederkommen.

Patrick Swayze hat 10 Kilo zugenommen

Durch eine Kombination von Früchten, Gemüse, muskelaufbauender Trinknahrung hat es der beliebte Schauspieler geschafft, 10 Kilo zuzunehmen und so die Nebenwirkungen der Krebstherapie zu mindern.

Arbeit ist dabei seine zweite Therapie. Wenn er nach den Dreharbeiten heimfährt, habe Swayze oft “ein Grinsen auf dem Gesicht”. Er sei stolz auf das, was er macht.


""