Drogenfund bei Ryan O’Neal

Promis international

Die Drogen, die in Ryan O’Neals Haus gefunden worden sind, sind nicht seine eigenen – das behauptet zumindest sein Anwalt. Die Polizei nahm den Schauspieler (‚Love Boat’) in Gewahrsam, nachdem sie bei ihm im Schlafzimmer Methamphetamine, auch bekannt als Crystal Meth, fanden.

Die Polizisten durchsuchten die die Wohnung routinemäßig, um zu überprüfen, dass sein Sohn Redmond (23) sich an seine Bewährungsauflagen hielt. Dieser wurde aufgrund von Drogenmissbrauchs verurteilt.
Der Anwalt des 67-Jährigen Schaupielers, Mark Werksman, ist aber überzeugt, dass sein Mandant unschuldig sei. „Das sind nicht Ryans Drogen. Er nimmt keine Drogen und hat damit nichts zu tun“, stellt der Rechtsvertreter klar. „Diese Situation nimmt Ryan sehr mit, da er einfach nur versucht, ein ruhiges Leben zu führen. Ich habe volles Vertrauen, dass Ryan sich rechtfertigen kann.“

Hat Ryan O’Neals Sohn die Drogen versteckt?

Beide Männer kamen gegen eine Kaution von 10.000 Dollar wieder auf freien Fuß.
Es ist nicht das erste Mal, dass Ryan in Konflikt mit dem Gesetz kommt. Bereits im vergangen Jahr wurde er kurzzeitig festgenommen, da er während eines Streits mit seinem anderen Sohn Griffin (43), mit einer Feuerwaffe schoss.

Auch Ryan O’Neals Tochter Tatum hat Drogen-Probleme

Auch seine Tochter Tatum, einst ein Kinderstar, ist kein unbeschriebenes Blatt. Im Juli dieses Jahres bekannte sie sich schuldig, da sie im Juni versucht hatte, Drogen zu verkaufen.

Und so berichtete das US-Fernsehen:


""